Zedern oder Hemlock Holz?

Die Besonderheiten der zwei Holzarten

Holz ist ein beliebter Baustoff und zeichnet sich durch hohe Festigkeit, leichtem Gewicht und seine vielseitige Verarbeitung aus. Da es sich bei Holz um ein Naturprodukt handelt, kann es in der Praxis immer wieder, trotz sorgfältiger Materialauswahl und Modernste Fertigungstechniken, zu unbeeinflussbaren Veränderungen dieses Rohstoffes kommen. Doch welches Holzmaterial wird eigentlich zur Verarbeitung von Infrarotkabinen und Infrarotsaunen verwendet? Was sind die besonderen Eigenschaften der unterschiedlichen Holzarten? Und wo ist der Unterschied?

Scrolldown

Welches Holz für eine Infrarotsauna?

Hier in Europa wird überwiegend Fichtenholz zur Verarbeitung von Saunen genutzt. Allerdings wird bei einer Infrarotsauna bzw. den meisten Infrarotkabinen die Sie auf unserer Seite finden, eher auf Zedern oder Hemlock Holz gesetzt.

Infrarotsauna aus Zedernholz
Ein Infrarotsauna aus Rot-Zederholz sieht elegant und stilvoll aus.

Hemlock Holz Infrarotsauna
Infrarotkabinen aus Hemlock Holz sind hell, gemütlich und wirken besonders heimisch.

 

Das besondere an diesen Holzarten ist, vor allem beim Zedernholz, dass sie nicht so allergisch auf Nässe und Feuchtigkeit reagieren, wie zum Beispiel das üblich verwendete Fichtenholz. Beim Fichten- oder Kiefernholz können Schweiß und andere Flüssigkeiten leicht in das Holz gelangen und dort Flecken hinterlassen. Ganz im Gegenteil bewährt sich das Zedern und Hemlock Holz. Hier haben diese Übeltäter keine Chance und falls sich doch mal ein Fleck einschleichen sollte, kann dieser leicht entfernt werden.

 

Die Infrarotkabinen unterscheiden sich demnach nicht nur in der Qualität, sondern auch im Preis. Falls Ihr Vorhaben darin besteht eine Infrarotsauna in einen Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit zu stellen, können wir das Zedernholz nur empfehlen. Allerdings reicht auch eine Infrarotkabine aus Hemlock Holz vollkommen aus.

 

Achtung!! - Kontakt mit natürlichem und unbehandeltem Rotzedernholz kann allergische Reaktionen hervorrufen. Jedoch ist diese Reaktion bislang nur sehr selten vorgekommen. Darüber hinaus sollten Personen mit Neurodermitis den Kontakt mit dieser Holzart vermeiden.

Ein weiterer Vorteil von Zedern und Hemlock Holz ist der, dass diese im Vergleich zum Fichten Holz keine Äste haben.

 

Ebenso entscheidend wie der Infrarotstrahler für die Lebensdauer der Infrarotsauna oder Infrarotkabine, ist auch die Wahl zwischen Zedern oder Hemlock Holz. Die Holzart beeinflusst also auch die Eigenschaften und Qualität einer Wärmekabine.

Infrarotsauna aus Hemlock Holz

Infrarotsauna aus Zedernholz

Das Holz der Hemlocktanne ist eines der edelsten und dichtesten Hölzer die es gibt. Die Holzfarbe vom Hemlockholz reicht von einem rötlichen Grau bis zu einem gelblichen Braun. Aufgrund seines natürlichen Zustands besitzt es eine hervorragende Wärmedämmkapazität und ist somit optimal für den Einsatz in Infrarotkabinen geeignet.

 

Die Wärme bleibt im Kabineninnenraum erhalten, während die Temperatur der Außenschicht der Infrarotsauna nahezu auf Raumtemperatur bleibt. Durch den Zustand dieses wertvollen Holzmaterials kommt es zu keinem merklichen Wärmeverlust und somit zu keinem unnötigen Energieverbrauch.

 

Die Besonderheiten vom Hemlockholz sind der neutrale Geruch, das Fehlen von Harzgängen und eine geringe Resistenz gegen Pilz und Insekten.

Diese Holzart ist nicht nur äußerlich, sondern auch auf Grund seiner Beschaffenheit besonders gut für die Verarbeitung von Infrarotkabinen geeignet.
Es bewährt sich als eines der resistentesten Holzarten, die es gibt. Die Zeder wächst schleppend und überwiegend in kanadischen Wäldern. Zudem verfügt sie über eine äußerst spezielle Maserung.

 

Die Beständigkeit dieser Holzart ist zurückzuführen auf das Zedernöl, dieses schützt das Holz auf natürliche Art und macht es resistent gegen Pilz, Schimmelbildung und Insektenmittel.

 

Eine zusätzliche Besonderheit des kanadischen Holzes ist seine Vielfalt an warmen Farben, die unterschiedlich verlaufen. Durch diese Eigenschaft ist jede Infrarotkabine aus Zedernholz eine wahre Einzigartigkeit.

Mittlerweile sollten Ihnen die nötigen Informationen gegeben sein um sich entscheiden zu können, welches Holz für Ihre Infrarotsauna in Frage kommt.

 

Hemlock Holz oder Zedernholz: Wohin soll die Entscheidung fallen?

 

hemlock Holz hemlocktanne

 

Welche Infrarotsauna letztendlich bei Ihnen untergebracht werden soll, können wir leider nicht für Sie entscheiden. Sowohl das Zedern als auch das Hemlock Holz haben beide ihre gewissen Stärken und sind qualitativ sehr stabil. Natürlich gibt es ein paar Differenzen, aber auch sehr viele Gleichartigkeiten. Auf Grund dessen sollten Sie sich bei dieser Entscheidung auf Ihr Bauchgefühl verlassen.

 

Falls Sie noch weitere Fragen zu den Holzarten haben, kontatkieren Sie uns doch einfach per E-Mail unter info@infrarotkabinen-infrarotsauna.de. Wir werden Ihnen Ihre Fragen so bald es geht beantworten, damit dem zukünftigen Gang in die Infrarotsauna nichts mehr im Weg steht. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Zurück

Erfahren Sie mehr über die Besonderheiten der Infrarotstrahlung
Hier finden Sie das Richtige für 2 Personen
Wellness zu Hause für bis zu 4 Personen