Sport und Infrarot

Auch im Sport wirkt die Anwendung von Tiefenwärme.

Der Einsatz von Wärme ist fester Bestandteil moderner Trainingskonzepte. Ob zur Trainingsunterstützung, in der Regenerationsphase oder sogar zur Trainingsvorbereitung. Sportler setzen auf kontinuierliche Wärmeanwendung um die körperliche Fitness zu stärken und Verletzungsrisiken zu reduzieren.

Scrolldown

Wärmeanwendung im Sportbereich

Vorteile einer Infrarotkabine

Doch welche Anwendung (Wärmepflaster, Infrarotlampe, Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine oder Wärmeflasche) fördert die Gesundheit oder kann gegen Verletzungen vorbeugen?

 

Auch im Sport wirkt die Tiefenwärme von Infrarotstrahlen. Die Wärme kann durch alle Hautschichten dringen und somit auch auf Muskeln, Sehnen und Bänder treffen. Durch diese Erwärmung werden Muskeln, Sehnen und Bänder flexibel gehalten, wodurch das Verletzungsrisiko während des Sports verringert wird. Darüber hinaus erhöht die Tiefenwärme der Wärmestrahlung den Stoffwechselumsatz und garantiert für eine höhere sportliche Belastbarkeit Ihres Körpers.

 sport-und-infrarot

Schutz

Durch regelmäßige Wärmeanwendung können die Abwehrmechanismen von Haut, Schleimhaut, Stoffwechsel und Durchblutung verbessert und die Anfälligkeit gegenüber Effekten reduziert werden.

Vorbereitung

Durch Vorwärmen der Muskulatur in einer Infrarotsauna können Trainingsprogramme effektiver gestaltet werden. Zusätzlich kann durch das Erwärmen eine erhöhte Elastizität der Sehnen sowie des Binde- und Muskelgewebes sichergestellt werden, wodurch das Verletzungsrisiko vermindert wird.

Regeneration

Eine belastungsarme Anwendung von Wärme kann durch ihre positiven Effekte die Regenerationsphase unterstützen.

 

Zurück

Schwitzen zu Top-Preisen
Infrarotwärmekabien für Zwei
Hier finden Sie das Richtige für 2 Personen
Zedern- oder Hemlock-Holz? Hier erfahren Sie mehr