Infrarotkabine bei Erkältung

Gibt es einen Unterschied bei einer Erkältung Sauna oder Infrarotkabine?

Immer wieder hört man dass Schwitzen und warme Bäder das Immunsystem schützen und die Abwehr von Krankheiten unterstützen. Die Sauna gilt in Finnland und Russland als eines der bekanntesten Hausmittel und auch in Deutschland sind die Saunagänger davon überzeugt, dass regelmäßiges Schwitzen bei einer Erkältung vorbeugen kann. Doch wie wird das Immunsystem gestärkt? Sollte man eine Infrarotkabine bei Erkältung aufsuchen und gibt es hierbei einen Unterschied zur herkömmlichen Sauna?

Scrolldown

Der Grund zur Stärkung des Immunsystems ist der, dass bei erhöhter Körpertemperatur die Zellen in unserem Körper besser arbeiten. Das bedeutet dass der Stoffwechsel angeregt wird, wodurch die Immunzellen verstärkt aktiviert werden um Krankheitserreger besser bekämpfen zu können. Bestenfalls werden unerwünschte Krankheitserreger im Körper eliminiert bevor Symptome wie Schnupfen oder Entzündungen an den Tag gebracht werden.

Der allgemeine Unterschied der Infrarotstrahler zum Saunaofen ist der, dass die Infrarotstrahlung die Hautoberfläche erwärmt und nicht den ganzen Raum. Daher brauch eine Infrarotkabine auch keine lange Aufheizzeit. Die erhöhte Körpertemperatur, welche den Zellen hilft, wird entweder von Innen durch Fieber erreicht oder von Außen durch den Besuch einer Infrarotkabine. Doch ganz egal wie man sauniert, der Körper kann durch regelmäßiges Schwitzen gegen Erkältungen gekräftigt werden.

Sollte man bereits erkrankt sein und der Körper den Krankheitserreger mit einem natürlichen Fieber bekämpfen, dann wäre die Belastung für den angegriffenen Körper bei einem zusätzlichen Besuch der Infrarotsauna einfach zu hoch. Mit einem warmen Saunabesuch geben Sie den Viren noch die idealen Bedingungen zur spontanen Vermehrung. So passiert es nicht selten, dass sich der Zustand der körperlichen Verfassung nach einem Besuch der Infrarotsauna deutlich verschlechtert. Dazu kommt dass man weitere Besucher in einer öffentlichen Sauna einer Ansteckungsgefahr aussetzt.

Grundsätzlich braucht der Körper keine Infrarotkabine bei Erkältung. Hier helfen lediglich viel Ruhe und intensives Schwitzen unter der Bettdecke mit einer Tasse Tee. Allerdings eignet sich regelmäßiges Schwitzen in der Sauna oder Infrarotkabine ideal zur Erkältungsprophylaxe.